Skip to content
Logo-CSH-weiss

"Alles beginnt mit der Sehnsucht."

Nelly Sachs

VISION

 

„Lerne lernen – lerne leben“
im Lern- und Lebensraum einer christlichen Schule und KiTa auf der Basis des christlichen Menschenbildes.

Unsere Schüler verlassen unser Bildungshaus als verantwortungsbewusste und selbständige Jugendliche, die erfolgreich in Ausbildung, Studium und Beruf ihren Weg finden und unsere Gesellschaft positiv prägen. Weil in unserem Bildungshaus eine Atmosphäre gelebten Glaubens herrscht, ist es Wegweiser für gelungenes Leben.

Unser Haus ist ein Ort der Inspiration und Begegnung für alle Generationen und Nationalitäten.

Auf der Basis des christlichen Menschenbildes leben wir wertschätzende Beziehungen und gestalten Bildung am Puls der Zeit.

Das bedeutet:

CSH(31)-Raum

In der Schule erleben Kinder und Jugendliche, dass der Glaube dem Leben tiefen Sinn und Richtung gibt. Er lässt sie heranreifen zu Menschen mit Verantwortungsbewusstsein und Freude am Leben. Das Zentrum des pädagogischen Ansatzes ist eine ganzheitliche Bildung von Geist, Seele und Körper auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes.

Schule als Lernraum zeigt den Wunsch, Schule als lernende Organisation weiterzuentwickeln und Schülern sehr gute Voraussetzungen für ihr lebenslanges Lernen mit auf den Weg zu geben.

Schule als Lebensraum zu sehen bedeutet, den Schülern und Schülerinnen Erfahrungsräume innerhalb und außerhalb der Schule zu eröffnen, ihnen eigene Verantwortung für ihren Lernprozess zu übertragen und Freude am persönlichen Erfolg durch individuelle Leistung erlebbar zu machen. Im gestalteten sozialen Miteinander werden gemeinsam Glaube und Hoffnung erfahren.

Sie können in einem geschützten, aber weltoffenen Rahmen erfahren, dass ein Leben als Christ lebenswert ist und Mut für Morgen macht.

 

Geschichte:

„An Gottes Segen ist alles gelegen“

Die Christliche Schule im Hegau besteht seit dem Schuljahr 2006/07. Inzwischen gibt es 12 Lerngruppen mit insgesamt 250 Schülern und Schülerinnen. Die Arbeit an der Gründung dieser Schule begann im Jahr 2003. Im Oktober 2004 wurde der Förderverein gegründet, im November 2005 der Trägerverein.

Die Schule ist als Ganztagsschule konzipiert und ist anerkannte Grundschule, Realschule und Werkrealschule. Seit dem Schuljahr 12-13 sind wir die erste genehmigte und anerkannte Gemeinschaftsschule in freier Trägerschaft (Starterschule) mit den Abschlüssen der Hauptschule, der Mittleren Reife und des Abiturs.

Nach einer ersten Phase mit Räumlichkeiten in Rielasingen-Worblingen erfolgte zum Schuljahresbeginn 2010/2011 der Umzug in eine Interimsmaßnahme mit Container-Modulen nach Hilzingen. Diese provisorische Nutzung bot gute Rahmenbedingungen für die aktuellen Anforderungen, war jedoch aus baurechtlichen Gründen zeitlich nur eingeschränkt nutzbar.

CSH(22)-lernen

Der Umzug in den wunderschönen Schulneubau in Hilzingen erfolgte im Februar 2015 und wurde im März 2015 mit einem Eröffnungswochenende gefeiert. Inzwischen beziehen wir in Kürze einen Anbau mit einer Lernlandschaft Oberstufe, einem Musiksaal und einem Kunstatelier sowie einem weiteren Gruppenraum. Unsere Schule startete vor über 12 Jahren mit 20 Schülern in einer jahrgangsgemischten Lerngruppe. Viele sehr spannende Jahre liegen hinter uns, die uns im Glauben gestärkt haben, denn „An Gottes Segen ist alles gelegen“.

Unsere Schule umfasst im Moment die Jahrgänge 1 – 11, ab diesem SJ 18-19 eine gymnasiale Oberstufe und seit dem 1.03.2015 gibt es eine Kindertagesstätte, welche zusammen mit der GMS Primar zu einem gemeinsamen Bildungshaus zusammenwächst.

 

CSH(4)

„An Gottes Segen ist alles gelegen“ – eine im Gestern, im Heute und im Morgen geltende Weisheit, die wir während all´ unserem Tun erlebt haben.

 

„Ich suche Menschen, mit denen ich meine Träume teilen kann,die – wie ich – leiden an dem, was ungerecht ist, die noch nicht aufgehört haben zu hoffen, zu hoffen darauf, dass wir trotz allem noch eine Zukunft haben, bei denen zusammenpasst, was sie reden und was sie tun, bei denen zusammenpassst, was sie glauben und wie sie leben.“

(W.Bessel)

 

Dieser Satz hat uns geprägt und voller Freude wissen wir, dass es viele Menschen gibt, die bei einer Veränderung von Schule und Gesellschaft dabei sein wollen.